TSV Stadt und Landkreis Gotha/Thür. e.V.

Tierheim "Arche Noah" in Gotha-Uelleben

 

Das ist einer von vier Yorkshire-Terrier-Mischlingen, die vom Veterinäramt aus schlechter Haltung ins Tierheim eingewiesen wurden. Die vier sind eine lustige Rasselbande und gerade im pubertären Alter. Dass sie noch ruhiger werden, kann man an einem der Geschwister sehen, welches schon ein Jahr älter ist als die anderen.

Einer der vier wurde 2017 geboren, die anderen Geschwister 2018. Bisher lebten die Hundis mit ihrer Mutter, die beim Halter bleiben durfte, in einem Rudel zusammen. Sie lebten in einer Wohnung, was auch in Zukunft der Fall sei soll. Reine Hofhunde sollen sie nicht werden. Hunde sind Rudeltiere und möchten auch im Rudel leben, welches natürlich auch aus Menschenfreunden bestehen kann.

Da die vier sehr aneinander gewöhnt sind, wäre es gut, wenn sie jeweils zu zweit vermittelt würden. Es sind zwei Rüden und zwei Hündinnen, die noch nicht kastriert sind. Die Hunde können auch einzeln vermittelt werden – allerdings sollte dann im neuen Zuhause bereits ein Hundefreund leben, weil ein einzelner der hier vorgestellten Hunde anfangs sehr traurig wäre.

Zuletzt aktualisiert: 16 April 2019
Zugriffe: 1137
nach oben